Einladungen zu den Gottesdiensten

Es ist soweit: Kirchengemeinden und Religionsgemeinschaften dürfen wieder Gottesdienste feiern! Jedoch vorläufig noch unter Auflagen. Der Kirchengemeinderat hat entschieden, dass es zunächst einen Probelauf gibt, am Sonntag, 17. Mai in der Stephanuskirche, an Himmelfahrt, 21. Mai im Freien am Stephanushaus und am 24. Mai in der Friedenskirche Pfahlbronn.

Wir laden die Gemeindeglieder herzlich zu den Gottesdiensten „in Realpräsenz“ ein!

 

Einige Punkte des Infektionsschutzkonzepts:

Der Zugang erfolgt über den Südeingang. Eine Möglichkeit zum Desinfizieren der Hände ist vorhanden. Das Tragen von Masken wird empfohlen.

Beim Sitzen ist ein Abstand von 2 Metern einzuhalten. Menschen, die in häuslicher Gemeinschaft wohnen, können zusammensitzen, wie gewohnt. Die Sitzplätze sind markiert, bzw. in Pfahlbronn durch die vorhandenen Stühle definiert. Emporen dürfen nicht benutzt werden.

Die Gesangbücher der Kirchengemeinde sind weggeräumt. Bringen Sie am besten Ihr eigenes Gesangbuch mit, wie früher. Gemeindegesang findet derzeit leider nicht statt. In der Stephanuskirche gilt, um die Abstände einzuhalten, eine Obergrenze von 55 Personen, in der Friedenskirche von 33 Personen, im Kirchsaal Vordersteinenberg von 11 Personen.

Bitte lassen Sie sich von diesen Vorgaben nicht abschrecken! Sie dienen dazu, die Ansteckungsgefahr zu minimieren und Menschen zu schützen. Kommen Sie und freuen Sie sich über Gottesdienste in Gemeinschaft!

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 05.06.20 | „Die Bibel kann nie zur Waffe werden"

    Christus muss das Zentrum der Bibellektüre bleiben. Das fordert der Lutherische Weltbund. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July unterstützt diese Botschaft und sagt: „Die Bibel kann niemals zur Waffe werden."

    mehr

  • 05.06.20 | Eine Heimat für den Glauben

    Im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt Kiew liegt die deutsche evangelisch-lutherische Gemeinde St. Katharina. Der württembergische Pfarrer Matthias Lasi leitet die Gemeinde seit Sommer 2018; Thorsten Eißler hat mit ihm über aktuelle „Baustellen“ der Gemeinde und ihre bewegte Geschichte gesprochen.

    mehr

  • 04.06.20 | Aufruf zu Spenden für Corona-Hilfe

    Das Deutsche Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) ruft zu Spenden für die Corona-Hilfe des Lutherischen Weltbundes (LWB) auf. Auch die Landeskirche engagiert sich. „Die Gefahr von unkontrollierbaren Ausbreitungen in armen Ländern ist weiterhin real. Die Menschen brauchen unsere Unterstützung“, sagt Landesbischof July, der den Vorsitz des DNK/LWB führt.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de